"https://www.facebook.com/tr?id=1904976903076703&ev=PageView&noscript=1" />

Wer im inneren Gefängnis steckt, braucht keine weitere Therapie sondern eine Lösung, die an die Wurzel geht.

Feedbacks unserer Kunden:

Verkürzter Text des Feedbacks von: Viktor Siebert, 44, Unternehmer, verheiratet, 3 Kinder, Heidelberg

….getrunken habe ich ca 30 Jahre. Zum ersten Mal mit 14, mit 18 regelmäßig auf Feier, am Wochenende, im Urlaub. Mit 40 habe ich angefangen, auch unter der Woche zu trinken.Früher war ich sehr sportlich, ich habe regelmäßig trainiert. Durch das Trinken habe ich zugenommen und meine sportlichen Resultate gingen bergab. Nach fetten Parties tat mir mein ganzer Körper so weh, als ob ich die ganze Nacht schwer gearbeitet hätte. Und mit der Zeit war ich auch psychisch am Ende. Als Unternehmer mit leitender Position habe ich meinen Kollegen ihre Leben zur Hölle gemacht da ich nach zu viel Alkohol am Wochenende meist sehr negativ aufgelegt war. Mein ganzes Arbeitsteam fühlte sich frustriert und mein Business hat angefangen, bergab zu gehen. Das frustrierte mich und ich versuchte noch mehr, mich nach der Arbeit mit Hilfe der Flasche zu entspannen. Meine Kinder glaubten dass die gute Laune aus der Flasche floss und auch meine ältere Tochter anfing, zu trinken. Und so exzessiv, dass ich sie von den Parties abholen musste. Ich habe Alles versucht um mit dem Trinken aufzuhören, nix hat mir dauerhaft geholfen, bis ich eines Tages zufällig auf das kostenlose Webinar von Dmitrij Paradov gekommen bin. Die innovative und logische Idee überzeugte mich und ich entschied mich für den vollen Kurs.Seit ich nicht mehr trinke, habe ich so viel Positives in meinem Leben erlebt. Ich habe auch mit dem Rauchen aufgehört. Am Wochenende stehe ich um 6 Uhr auf, statt den ganzen Tag schlecht gelaunt im Bett zu bleiben, und meine ganze Familie und ich wir unternehmen einiges zusammen.Ich habe 6 kg abgenommen und habe wieder intensiv und mit großer Freude mit dem Sport angefangen. Ich schäme mich nicht für meine Abhängigkeit, ich wusste lange selber nicht, dass ich abhängig war. Da wir in einer Gesellschaft leben, in der Trinken normal ist. Ich habe dieses Feedback zu dem Kurs geschrieben da ich von der Wirksamkeit der Paradov-Methode überzeugt bin. Interessenten können mich gern unter sodani@web.de kontaktieren, falls Sie zu dem von mir besuchten Kurs Fragen haben…

Als ich der Kurs von Inga Vengerova fand, war ich der Ansicht, ich hätte nicht wirklich ein Alkohol-Problem. Aber natürlich war ich auf der Suche und brauchte eine Hilfe, sonst hätte ich mich ja nicht in diesen Seiten informiert. Ich war ganz klar abhängig, ohne es wahr haben zu wollen. Das Programm hat mich einfach überzeugt von der ersten Sekunde an. Inga Vengerova lässt dir keine Chance nicht die Tiefe deiner Sucht zu erkennen. In den verschiedenen Videos werden immer neuen Aspekte beleuchtet und plötzlich gewinnt der Kopf über die Sucht.Es ist die klare Erkenntnis nicht so weitermachen zu können, egal auf welchen Sucht-Level man sich befindet. Plötzlich tat mir mein armer Körper leid, was ich ihm alles zumute. Ich habe sehr schnell aufgehört Alkohol zu trinken, und dabei ist es geblieben.Ich habe keine Lust mehr, nochmals so ein hohes Risiko einzugehen und meinem armen Körper wieder zu schaden.Ich genieße es meinen Führerschein nicht mehr ständig zu gefährden, am Abend noch leistungsfähig zu sein und bei Freundestreffen nicht den Durchblick zu verlieren, sondern klar bei Sinnen zu bleiben.Der Kurs ist so perfekt aufgebaut mit Videos und Instruktionen, dass es einfach klappt. Ich habe Alkohol völlig ausgeblendet aus meinem Leben. B.F.

Vor einem Jahr um diese Zeit ging es mir sehr schlecht. Der Alkohol hatte mich voll im Griff.

Ich habe viel Wein getrunken und konnte einfach nicht aufhören. Es war, als ob ich ferngesteuert wurde.

Es war ein Teufelskreis. Je mehr ich mich dagegen wehrte, desto mehr musste ich trinken.

Das kuriose an der Geschichte war, mir schmeckte der Wein nicht – gar nicht aber …………. ich habe getrunken.

Ich wollte aufhören zu trinken ! Aber wie ??

Ich wollte wieder Leben ! Denn mit Alkohol war das kein Leben. Im Internet habe ich dann das Angebot von Inga relativ schnell gefunden.

Dieses Angebot von Inga ging mir nicht mehr aus dem Kopf. War das ein Wink des Himmels ??

Schaff ich es jetzt endlich – nach so vielen Anläufen in den letzten Jahren ?“ Ich setzte mich mit Inga in Verbindung.

Sie war mir von Anfang an sehr sympatisch. Ich fasste Vertrauen zu ihr und fühlte mich gut aufgehoben.

Angenehm an Inga´s – Kurs war

  • Ich konnte ihn von daheim aus machen
  • Ich musste meine Arbeit nicht unterbrechen
  • Ich musste meine Familie nicht informieren
  • Ich konnte einfach loslegen
  • Ich musste nicht für einige Wochen in eine dieser fürchterlichen Entzugsanstalten
  • Ich war allein mit Inga
  • Ich konnte ihr alles anvertrauen
  • Ich konnte regelmäßig mit ihr alles durchsprechen
  • Ich musste ihr jeden Tag mein Tagebuch mailen, dadurch kam wieder Struktur in mein Leben
  • Ich wusste, jeden Tag liest sie mein Tagebuch

Der Kurs von Inga war für mich perfekt.

Einerseits dieses regelmäßige Schreiben jeden Abend und andererseits die ständigen Wiederholungen. Jeden Abend die Abarbeitung der gleichen Fragen, die immer wieder ins Schwarze trafen !! Dadurch kam viel aus meinem Inneren ans Licht. Immer wieder etwas anderes.

Es war so viel in mir …. Und …… endlich kam es raus. Natürlich war es schmerzhaft, was ich alles anschauen und teilweise nochmals durchleben musste. Aber alles was ans Licht kommt, findet Erlösung.

Die Vorgehensweise von Inga war für mich hervorragend ! Ich bin sehr froh, dass ich sie kennen lernen durfte und sie mich in einer schweren Zeit

begleitet und mich aus dem Alkohol geführt hat. Ich wünsche jedem, der heute noch Alkohol trinken muss, dass er den Weg aus diesem Labyrinth findet. Mit Inga hat er sehr gute Chancen.

Euch allen viele Glücksmomente und „Freiheit“ Helma